Aktuelles

Jacopo Tintorettos weiblicher Stil und die Musik
Vortrag von Prof. Dr. Benjamin Paul (Rutgers University/The State University of New Jersey)
Mainz, 28.11.2019, 18.15 Uhr, Hörsaal Musikwissenschaft (Philosophicum, Vorbau, 1. Stock)

 

Dal database alla ricerca nuovi studi sulla cantata italiana
Studientag des Centro Studi sulla Cantata italiana, mit Prof. Dr. Klaus Pietschmann (JGU)                                                        Fondazione Primoli, Via Zanardelli 1, Rom
09. Dezember 2019, 9.00 Uhr - 17 Uhr

Weitere Informationen zum Studientag finden Sie hier.

 

Music, Performance, Architecture. Sacred Spaces as Sound Spaces in the Early Modern Period
Convegno dall'Istituto Storico Germanico di Roma, con Prof. Dr. Klaus Pietschmann
Roma, dall' 11 al 14 dicembre 2019

Ulteriori informazioni sul convegno.

 

Leonardo da Vinci und die Frauen
Vortrag von Dr. Kia Vahland, Moderation: Prof. Dr. Elisabeth Oy-Marra                                                                                        Frankfurt, 15. November 2019, 17.30 Uhr, Frankfurter Stiftung für deutsch-italienische Studien, Arndtstraße 12

Weitere Informationen zum Vortrag finden Sie hier.

 

Fremde im Rom der frühen Neuzeit. Kollektive Identitäten und ihre künstlerischen Ausdrucksformen
Vortrag von Dr. Susanne Kubersky                                               Mainz, 23. Oktober 2019, 18.00 Uhr, Georg-Forster-Gebäude, Raum 02-511

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier.

 

Malvasier: Transfers und Wahrnehmungen. Der venezianische 'Commonwealth' als Drehscheibe im europäischen Weinhandel
Tagung des Deutschen Studienzentrums Venedig                Venedig, 30. Oktober - 31. Oktober 2019

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Die Liebe zur Frau und die Liebe zum Vaterland in Ugo Foscolos Ultime lettere di Jacopo Ortis
Vortrag von Prof. Dr. Michael Bernsen (Bonn)
Mainz, 07. November 2019, 12 Uhr, SB II, 03-144 

Weitere Informationen zum Vortrag finden Sie hier.

 

Foto vom 09. Oktober 2019: Prof. Dr. Michael Matheus überreicht Papst Franziskus den Band Lutero a Roma und erläutert Konzept und Zielsetzung des Bandes. (Foto privat)

 

Foto (von rechts nach links): Die Vizepräsidenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Prof. Dr. Stefan Müller Stach und Prof. Dr. Stephan Jolie, zusammen mit der Direktorin des DSZV PD Dr. Marita Liebermann bei der Regata storica in Venedig 2019 (Foto DSZV).

 

Foto (von links nach rechts): Der Schauspieler Uwe Kockisch ("Commissario Brunetti") und der Vorsitzende des DSZV Prof. Dr. Michael Matheus bei der Regata storica in Venedig 2019 (Foto DSZV).

 

Re-Konstruktion des Realen. Die Wiederentdeckung des Realismus in der Romania
36. Romanistentag
Kassel 29. September - 01. Oktober 2019

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Sektion finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Romanistentag finden Sie hier.

 

Women's Place, Borders and Intersecting Spaces in Italian National and Transnational culture
Sektion im Rahmen der Biennial Conference of the Society for Italian Studies
Sektionsleitung: Cinzia Marongiu (Mainz), Marianna Orsi (Manoa), Isabella R. Vergata (Mainz)
University of Edinburgh
26-28 Juni 2019

Weitere Informationen zur Sektion finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

 

Musik vor 1600
Gemeinsames Forschungskolloquium
Istituto Nazionale di Studi sul Rinascimento Florenz
26. Juni 2019

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Karneval in Venedig
Konzert
Hochschule für Musik Mainz
25. Juni 2019 19.30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aus der Veranstaltungsreihe "La Serenissima – Die Löwenrepublik"

 

Literarischer Abend mit Mario Adorf
Villa Almone (Rom)
20. Juni 2019 18 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto (von links nach rechts): Prof. Dr. Michael Matheus, PD Dr. Marita Liebermann, Mario Adorf.

 

Neuerscheinung:
Parthenope – Neapolis – Napoli. Bilder einer porösen Stadt, hg. von Elisabeth Oy-Marra und Dietrich Scholler. Göttingen: V&R, Mainz unipress 2018.

Weitere Informationen finden Sie hier.